Print This Page

Info zum SCHÖCKEL CLASSIC Berglauf

SPORTLICHES ZIEL DES SCHÖCKEL CLASSIC Berglauf

Ziel dieser vom SCHÖCKEL CLASSIC Duathlon GETRENNTEN Veranstaltung ist es, von der Seilbahn-Talstation in St. Radegund die Seilbahn-Bergstation auf dem Schöck(e)l möglichst schnell ausschließlich zu Fuß zu erreichen.

ACHTUNG: Wer am SCHÖCKEL CLASSIC Berglauf teilnimmt, kann gleichzeitig NICHT am SCHÖCKEL CLASSIC Duathlon teilnehmen - also weder im dortigen Einzel-, noch im dortigen Staffelbewerb!

GEOGRAPHISCHE DATEN

Die Strecke steigt in 2 Kilometern über rund 660 Höhenmeter. Das Streckenprofil findet man hier, wobei die Strecke ausschließlich nach dem Rundenmarker 1 dargestellt ist.

STRECKE

Die vom Veranstalter beschilderte und ausgesteckte Strecke verläuft wie folgt:

Von der Talstation der Seilbahn aus verläuft dann - abseits von Straßen - im Wesentlichen auf der Seilbahntrasse den Berg hinan: Vom Parkplatz geht es zunächst direkt in das kleine Waldstück, das sich östlich (rechts) der Seilbahn bergaufwärts erstreckt. Dieses stößt bergaufwärts erneut auf die Schöckelstraße.

Von dort wird durch den Bauernhof Stockner in die eigentliche Trasse eingestiegen, die immer genau unter den Trägerseilen der Bahn hinauf zur Halterhütte führt.

Trasse

Nach der Halterhütte, die man rechts zu passieren hat, verläuft die Strecke nordöstlich (leicht rechts) direkt zur Bergstation. Unmittelbar westlich davon ist der Zieleinlauf deutlich sichtbar aufgestellt.

STARTVORBEREITUNGEN

Der Start erfolgt am Parkplatz der Talstation der Schöckel Seilbahn um 11.30 Uhr des Veranstaltungstags.

Von 09.00-11.00 Uhr des Vortags der Veranstaltung und ab 08.00 Uhr des Veranstaltungstags stehen am Check-in in Graz, Hartenaugasse 6 (Parkplatz vor der dortigen Villa) Mitarbeiter des Veranstalters zur Ausfolgung der Startnummern und zur Entgegennahme von Ausrüstungsgegenständen, die der Teilnehmer im Ziel rückausgefolgt haben möchte, bereit. ACHTUNG: In St. Radegund erfolgte keine Startnummernausgabe. Man muss seine Startnummer also in Graz beheben!

Nachmeldungen noch nicht angemeldeter Teilnehmer werden bis längstens 08.30 Uhr ausschließlich am Check-in in Graz entgegen genommen. Danach können Nachmeldungen ausnahmslos nicht mehr akzeptiert werden. Wir bitten aus den oben genannten Gründen um Ihr Verständnis.

ACHTUNG: Ein Transport der Teilnehmer vor dem Start von Graz nach St. Radegund oder - nach dem Bewerb - von St. Radegund nach Graz wird durch den Veranstalter nicht organisiert.

Die Teilnehmer können den Mitarbeitern des Veranstalters aber spätestens bei der Ausfolgung der Startnummern am Check-in solche Gegenstände übergeben, deren Transport ins Ziel sie wünschen. Diese können dann im Ziel behoben werden. Die Übergabe von Ausrüstungsgegenständen, die der Teilnehmer im Ziel rückausgefolgt erhalten will, kann wahlweise aber auch in St. Radegund spätestens bis 10.30 Uhr an einer dort bezeichneten Sammelstelle erfolgen.

Es wird höflich darum ersucht, den Hinweisen der Mitarbeiter des Veranstalters Folge zu leisten.

PREISE UND SOUVENIRS

Den Gewinnern und Teilnehmern winken tolle Preise beziehungsweise Souvenirs. Die Siegerehrung erfolgt 2 Stunden nach dem Start des Rennens direkt beim Ziel oder einer der dort angesiedelten Gaststätten.

 

ANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt online. Nachmeldungen sind am Tag der Veranstaltung ausschließlich bis 8:30 Uhr möglich.

Genauere Veranstaltungsvorgaben können den entnommen werden.

AN- und ABREISE

Nochmals: Weder die Anreise vom Check-in in Graz, Hartenaugasse 6 nach St. Radegund, noch eine Rückreise nach Graz wird vom Veranstalter organisiert.